"Heroes" haben Lösung gegen Stau

STADTLOHN / SÜDLOHN Ein herzliches Willkommen wurde jetzt Bürgermeister Christian Vedder von den Mitgliedern des Teams "Heroes-On-Tour" der Herta-Lebenstein-Realschule Stadtlohn bereitet. Damit drückten sie ihren Dank an die Gemeinde Südlohn-Oeding sowie die Bürgerstiftung Südlohn-Oeding aus. Sie unterstützten das Team, dem auch vier Schüler aus Südlohn und Oeding angehören, bei ihrer Reise nach Istanbul mit einer großzügigen Spende.

Von den Schülern ließ Vedder sich einige Highlights der Veranstaltung schildern. Vor allem interessierte ihn die Forschungspräsentation, hatte das Team doch unter anderem den samstäglich wiederkehrenden Stau am Grenzübergang und den zäh fließenden Verkehr in Oeding untersucht und dafür Lösungsvorschläge erarbeitet. Das Team stellte in Istanbul der Jury die dringende Notwendigkeit der Ortsumgehung vor. In einer Simulation durch eigens dafür konstruierte Roboter demonstrierten die "Heroes", wie es zu dem Stau kommt und wie er sich vermeiden lässt.
Dem Team dankte Vedder für diese regional bezogene Arbeit. Er hofft, dass die Forschungsarbeit hilft den Prozess zum Bau der neuen Ortsumgehung zu beschleunigen. In diesem Zusammenhang wolle er prüfen, ob die Arbeiten im Gemeinderat vorgestellt werden können.

Oeding nun auch in Istanbul bekannt

Vom grenzübergreifenden Wirken der Schüler zeigte Christian Vedder sich besonders beeindruckt. Mit der Teilnahme an dem niederländischen FIRST-LEGO-League-Wettbewerb habe die Herta-Lebenstein-Realschule die Gemeinde Südlohn-Oeding nun auch bis nach Istanbul bekannt gemacht.

 aus der Münsterland Zeitung vom 19. Juni 2010

<< zurück

© 2018 Herta-Lebenstein-Realschule - Burgstr. 38-42 - 48703 Stadtlohn