91 Schüler der Herta schaffen den Absprung

STADTLOHN „Wir haben den Sprung geschafft!" - Dieses Motto zog sich durch die Grußworte und Reden der Abschlussfeier der Herta-Lebenstein-Realschule in Stadtlohn.
Schulleiter Stefan Wichmann drückte in seiner Begrüßungsrede die Freude darüber aus, dass alle 91 Entlassschüler einen Schulabschluss erreicht haben - 57 von ihnen sogar mit der Qualifikation zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.
Mit einem kleinen Experiment zeigte er anschaulich, dass die Schüler sich zunächst auf die wesentlichen Dinge des Lebens wie Gesundheit, Unterstützung durch die Familie oder Angelegenheiten der Schule wie den erfolgreichen Abschluss konzentrieren sollen. Erst danach wäre Zeit für Events wie Klassenfahrten oder Freizeitgestaltung. Wichmann beschrieb die Highlights der Schulzeit, erwähnte Erfolge und gelegentliche Misserfolge und schloss mit den Worten: „ Der Weg ist das Ziel".

Ehrung der Klassenbesten (v.l.): Luisa Kruthoff, Kilian Lesker,
Lena Lammers und Schulleiter Stefan Wichmann  FOTO HLR

Der stellvertretende Bürgermeister Martin Kömmelt überbrachte die Grüße und Glückwünsche des Schulträgers. Er forderte die Schüler auf, stets offen für Neues zu bleiben und sich für die Gesellschaft zu engagieren. Günter Frechen schloss sich für Schulpflegschaft und Eltern den guten Wünschen für die Zukunft an. Er verglich die Schulzeit mit der Tour de France, die von den Flachetappen in der Erprobungsstufe über Berge der mittleren Kategorie in den Klassen 7 und 8 bis in die Berge der höchsten Schwierigkeitsstufe in den oberen Klassen führt. Sein besonderer Dank galt den Klassenleitungen und dem Kollegium für die geleistete Arbeit.
Tanz, Musik und Gesang
Als Sprecherin der Schülerschaft bedankte sich Vanessa Pierk in ihrer emotionalen Rede bei Eltern, Kollegium und den Klassenleitungen Britta Laumann, Petra Tschoepe und Richard Feld für die Unterstützung in den vergangenen Jahren.
In einem heiter-ironischen Vortrag berichtete Klassenlehrer Richard Feld von einem Brief des Bundesamtes für die Verwertung von Entlassschülern. Sämtliche Kriterien des BfVE für die zukünftige Beschäftigung der Schüler würden diese mit Bravour erfüllen.
Mit einem abwechslungsreichen Programm aus Tanz, Musik und Gesang verabschiedeten die Mitschüler den Entlassjahrgang, bevor die Zeugnisse ausgehändigt wurden.
Den Abschluss der Feier bildete der Auftritt des Lehrerchors mit dem Lied „Schüler - ihr müsst doch nicht um eure Lehrer weinen".

aus der Münsterland Zeitung vom 4. Juli 2018

© 2018 Herta-Lebenstein-Realschule - Burgstr. 38-42 - 48703 Stadtlohn