Junge Sporthelfer sorgen für Bewegung

STADTLOHN Jetzt sind sie es auch offiziell: 15 Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 der Herta-Lebenstein-Realschule wurde in diesen Tagen nach 35 zusätzlichen Unterrichtsstunden, die sie freiwillig absolvierten, von Schulleiter Ludger Terfrüchte und ihren Ausbildern Carmen Buss-Haskert und Walter Nelissen das Sporthelfer-Zertifikat überreicht.

Dabei lobte Terfrüchte das besondere Engagement der Schüler und dankte ihnen für die Übernahmen von Verantwortung.
Das umfangreiche Ausbildungsprogramm vermittelte ihnen Kenntnisse über die Planung und Durchführung von sportlichen Aktivitäten, Grundkenntnisse zur Ersten Hilfe bei Sportunfällen und zur Organisation des Pausensport-Angebots. Die Ausbildung entspricht dem Gruppenhelferschein I des Landessportbunds, der auch den Einsatz als Gruppenhelfer in Vereinen erlaubt.

Die Sporthelfer machen ihren Mitschülern der Klassen fünf und sechs sportliche Angebote während der Pausen und der Übermittag-Betreuung oder leiten freiwillige Arbeitsgemeinschaften wie die Fußball- oder die Tanz-AG der Mädchen.

Terfrüchte sprach in diesem Zusammenhang von einem wichtigen Baustein zur Bereicherung des Schullebens, der jetzt durch die freiwillige Mitarbeit der Schülerinnen und Schüler möglich wird.

aus der Münsterland-Zeitung vom 28. November 2009

<< zurück

© 2018 Herta-Lebenstein-Realschule - Burgstr. 38-42 - 48703 Stadtlohn