Portfolio lässt Persönlichkeit erkennen


STADTLOHN. Alles in einem Ordner: Zeugnisse, Bescheinigungen über Praktika, Zertifikate zu Qualifikationen - wie ein solches „Portfolio" gerade bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz gute Dienste leisten kann, haben jetzt die Neuntklässler der Herta-Lebenstein-Realschule in Stadtlohn erfahren.
Sie alle stecken mitten drin in einer wichtigen Phase ihrer Schullaufbahn: der Berufswahlvorbereitung. Viele Stationen sollen den Jungen und Mädchen dabei helfen, ihre Stärken zu erkennen und sich auf den Schritt ins Erwerbsleben vorzubereiten: Ein Berufseignungstest zählte ebenso dazu wie das Erkunden verschiedener Berufsfelder. Ein Besuch in der Deutschen Arbeitsschutz-Ausstellung in Dortmund zeigte Herausforderungen auf, die die Arbeitswelt mit sich bringt. Der letzte große Schritt auf diesem Weg: ein dreiwöchiges Praktikum, das den Schülern die Wirklichkeit in den Betrieben aufzeigt.
Lehrer Thomas Bröker betreut die Berufswahlvorbereitung an der Schule. Er betonte: Das Portfolio helfe den Schülern auch dabei, Perspektiven zu entwickeln. Es dokumentiere viele Aktivitäten der Jugendlichen - auch über die Schule hinaus. Miriam Terhechte und Nico Tillmann aus der Jahrgangsstufe zehn berichteten über die positiven Erfahrungen, die sie mit dem ganz besonderen „Sammelordner" gemacht hätten.
Die dort festgehaltenen sogenannten „Soft Skills" stellen manchmal das Zünglein an der Waage dar, wenn es um einen Ausbildungsplatz geht. Peter Pölling von der Firma Office Partner aus Gescher konnte das nur bestätigen. Das Unternehmen unterstützt die Berufswahlvorbereitung in der Herta-Lebenstein-Realschule schon seit Jahren.
Das gilt auch für die Sparkassenstiftung für Stadtlohn: Sie finanziert die Portfolio-Aktion, stellt Räume für Bewerbungstrainings zur Verfügung und beteiligt sich an der Organisation der Praxistage. Frank Poppenborg betonte für die Stiftung: „Wir sind gerne bereit, in die Zukunft der Schüler zu investieren."
Das freut nicht zuletzt Schulleiter Ludger Terfrüchte. Er appellierte an die Schüler, diese Chancen zu nutzen und sich mit ihrer ganzen Persönlichkeit der Herausforderung „Zukunft" zu stellen.

aus der Münsterland Zeitung vom 20. Februar 2013

 

© 2018 Herta-Lebenstein-Realschule - Burgstr. 38-42 - 48703 Stadtlohn